3D-Drucker Dienst

Work In Progress...

Darstellung eines 3D-Druckers

Du findest im Internet ein tolles 3D-Modell oder hast selber für deine Maturaarbeit etwas modelliert aber siehst keine Möglichkeit es auszudrucken? Im TechLab steht deshalb ein solches Gerät und dein .stl-File könnte der nächste Autrag sein.

Fülle dazu das Formular unten aus, den Rest übernehmen wir.

Wie funktionierts?

  • Allem voran brauchst du ein 3D-Modell. Dieses kannst du selber designen oder von einer Internetseite (z.B. Thingiverse) runterladen.

  • Wenn du dein Modell ausgewählt hast, überprüfe bitte, ob es nicht grösser als 250mm * 250mm * 250mm ist. Falls du doch grössere Modelle drucken willst, schau dir beim Paragraphen “designen” die entsprechenden Tipps an.

  • Bitte fülle das Formular aus. Falls du dich nicht in die Detail eingelesen hast kannst du eine der drei Qualitäten auswählen. Falls du eigene Parameter für den Slicer hast, kannst du diese in der optionalen Nachricht ausführen. Wenn du mit Slicern selber umgehen kannst, darfts du direkt zu einem .gcode verlinken, es wäre aber auch in diesem Fall toll, wenn wir das 3D-Modell bekommen würden. Wir schauen dann nach, ob Supportmaterial richtig verteilt wurde oder ob jemand einen Plastikklotz drucken lassen will. Cool wäre auch, wenn du auch eine kurze Beschreibung angibst, damit die Nachwelt weiss, was du gedruckt hast.

  • Du erhälst eine Email wenn wir deinen Autrag erhalten haben und wenn er produziert ist. Dannach kannst du den Druck zu den angegebenen Öffnungszeiten im TechLab abholen.

  • Bitte habe den entsprechenden Betrag in Franken dabei, wenn du das 3D-Modell entgegen nimmst

Druckofferte





Bitte Link von Thingiverse.com (o.Ä.) oder OneDrive (o.Ä.)-Link zum eigenen File angeben:



Farbe:
Farbe:

(0.5 mm layerheight, kürzeste Druckdauer)
(0.25 mm layerheight)
(0.1 mm layerheight, längste Druckdauer)




Preistransparenz

  • Link zum Filament:
    • (to be added)
  • Wie der Schlussbetrag zustande kommt:
    • Meter verbrauchten Filaments * Rp/Meter
    • Mathematisch auf halbe Franken gerundet
    • + 5 Fr. Pauschalbetrag (bei grösseren Druckaufträgen verhandelbar)
  • Weshalb wir einen Pauschalbetrag erfordern:
    • Für den optimalen Druck brauchen wir Haarspray. Damit beschichten wir das Heizbett damit das Filament gut haftet. 3D-Druck verbraucht sehr viel Zeit, während derer andere Auträge bearbeitet werden könnten. Das Kallibrieren, Vorbereiten und Nachbereiten beansprucht auch einen Augenblick.